Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Mannschaftssport Jugend  

Kreis Fichtelgebirge Kreispokalfinale Herren und Jungen

Herren TS Marktredwitz-Dörflas und Jungen TTC Nagel 04 II sind Pokalsieger

vlnr: Bernhard Frind (TSMD), Stefan Manzke und Holger Bergmann (beide TV Thierstein II), Harald Medick, Tobias Burger (beide TSMD) und Marco Schröger (TV Thierstein)

Jungen Kreispokal

Beim Finalabend setzte sich die zweite Jungen-Mannschaft des TTC Nagel 04 II etwas überraschend deutlich mit 4:0 gegen den TSV Schirnding I durch.
Alle drei eingesetzten Jungs vom Nageler Betreuer Berthold Preiss spielten gegen die stark ersatzgeschwächten Schirndinger überlegen auf und sicherten sich relativ ungefährdet den Pokal.

 

Herren Kreispokal

Bei den Herren gab es zunächst das fehlende Habfinale zwischen dem TV Thierstein II und dem TSV Brand. Hier überraschten die Männer aus Thierstein die klassenhöheren Brander mit sehr guten Kampfgeist. Obwohl Brand ohne die etatmäßige Nummer eins Riedl antrat, musste man eigentlich von einem Favoritensieg ausgehen. Doch Manzke und Bergmann schockten das Team um Kapitän Sieber und als dann auch noch Schröger den Ersatzmann Sammet bezwang war schon eine Vorentscheidung gefallen. Brand kämpfte sich zwar mit einem Doppelerfolg auf 1:3 heran, doch ein sicher und konzentriert wirkender Manzke schlug Dick in drei Sätzen und brachte den TV Thierstein II ins Finale.

Hier wartete dann, die schon mit einem 4:3 Erfolg über den TSV Niederlamitz, qualifizierte Mannschaft der TS Marktredwitz-Dörflas.
Es entwickelte sich schnell ein hochklassiges Match. Manzke, beflügelt vom Halbfinalerfolg, setzte seine sehr gute Leistung fort und erledigte Frind mit einem glatten Dreisatzsieg. Bergmann dagegen musste dem Dörflaser Spitzenspieler zum Sieg gratulieren. Ein enges Match zeigten der Thiersteiner Schröger und Dörflaser Medick. Zwei Matchbälle im Fünften reichten dem Thiersteiner aber nicht. Den ersten überstand Medick mit einem grausamen Kantenball und den zweiten verschlug Schröger überhastet. Daraufhin machte Medick in einem richtungsweisenden Einzel den Sack zu. Dörflas baute anschließend im Doppel seine knappe Führung auf 3:1 aus.
Manzke führte in seinem zweiten Einzel schon 2:0 gegen Burger, doch dann verhinderte eine wieder aufbrechende Verletzung das Match für sich zu entscheiden. Obwohl Schröger in seiner parallelen Begegnung Frind schon nieder gerungen hatte,  konnte Manzke das Spiel nicht mehr nach Hause bringen.
Das 4:1 ist eindeutig zu hoch ausgefallen. Die Freude über den Pokalsieg war eben deshalb besonders hoch bei den Dörflasern.
Pokalspielleiter Heinz Matzke bedankt sich bei der TS Arzberg für die hervorragende Ausrichtung der Finals.

vlnr: Joshua Lübcke, Niklas Reihl, Sascha Fuchs und Florian Hein (alle TSV Schirnding), Giovanni Brunner, Philipp Ponader und Berthold Preiss vom Sieger TTC Nagel 04